Weitere Informationen

  • Saisonale Malariaprophylaxe sollte vorhanden sein, kann aber auch vor Ort gekauft werden.
  • Ein Reisepass wird benötigt für die Ein- und Ausreise in Swasiland.
  • Gäste müssen eine ausreichende persönliche Auslandsreiseversicherung vorweisen.

Pangea Trails Preise beinhalten

Pangea Trails unternimmt alle Anstrengungen, um den Gästen aufzuzeigen welche Kosten in jeder Tour beinhaltet sind und damit versteckte Kosten zu vermeiden.
Unser Tourpreis beinhaltet:

  • den Transport für die komplette Dauer der Tour
  • die Unterbringung
  • Eintritte und Zulassungen zu allen im Preis beinhalteten Aktivitäten
  • kompetentes und professionelles guiding von registrierten Nature, Culture und Adventure Guides
  • Afgeführte Abendessen sowie african braais/ barbeques (wie in den Tagesablaufplänen aufgeführt).

Das Essen welches wir servieren ist gesund und wir versuchen alle Geschmäcker und Vorlieben zu befriedigen. Außerdem versuchen wir auf lokale Produkte zurückzugreifen, um die ansäßigen Anbieter und Bauern zu unterstützen. Zum Frühstück gibt es immer Kaffee, Tee und diverse Fruchtsäfte, jeglicher Alkohol und andere soft drinks müssen von unseren Gästen bezahlt werden. Alle Mahlzeiten, die aufgeführt und inklusive sind, werden von uns gestellt und zubereitet, alle anderen Mahlzeiten müssen von den Gästen selbst bezahlt werden.
Da unsere Reiseprogramm einen sehr langen Planungszeitraum vorwegnimmt sind unsere Preiskalkulationen leider von Währungschwankungen beeinträchtigt. Daher behalten wir uns vor, wenn nötig einen gewissen Aufschlag zu verlangen, der diese Währungsschwankungen ausgleicht, dieses ist natürlich nicht unsere Absicht, lässt sich aber leider schwer vermeiden.
Jegliche optionale Touren und Aktivitäten, welche nicht im Preise mit inbegriffen sind, müssen von den Gästen bei Buchung vor Ort bezahlt werden.

Reiseversicherung

Eine Reiseversicherung ist vorgeschrieben und sollte im Herkunftsland vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Man sollte für die Absage oder Verkürzung der Reise, Verlust des Lebens, jegliche medizinische oder Rückbringungskosten sowie für jeglichen Verlust des Reisegepäcks, Devisen und persönlichen Gegenständen, versichert sein. Bezüglich dieser aufgeführten Punkte könnt Ihr euch gerne noch bei uns per email informieren.

Transport

Pangea Trails benutzt Toyota Quantum’s als Fahrzeuge (bei geringer Teilnahme kleinere Fahrzeugklasse), die sich durch ihre Zweckmäßigkeit und Zuverlässigkeit besonders auszeichnen. Die Sitzkapazität liegt bei 10 Gästen, so daß die maximale Anzahl mit der Nutzung von 2 Fahrzeugen bei 20 Gästen pro Tour liegt. Das Gepäck wird in einem Anhänger am Fahrzeug sicher mitgeführt.

Medizinischer Rücktransport und medizinische Beihilfe

In dem unwahrscheinlichen Falle eines medizinischen Rücktransports oder medizinischer Hilfeleistung, abgesehen von Erster Hilfeleistung von Van Schoor’s Tours (Pty) Ltd./Pangea Trails, liegt die Haftung für die gesamten entstehenden Kosten bei dem Reiseteilnehmer/ Gast oder dessen Reiseversicherungsunternehmen. Wir befinden uns zu jederzeit in Funkreichweite zu Rettungsdiensten, so daß eine zügige Notfallversorgung im Ernstfall gesichert ist.

Gepäckbegrenzung

Jegliches Gepäck auf unseren Touren wird streng auf eine große Tasche/ Rucksack limitiert mit einem Gesamtgewicht von 20 kg. Wir erlauben außerdem ein kleines Handgepäckstück (Reiserucksack etc.) oder Kameratasche etc. pro Person. Um keine Überlastung der Fahrzeuge zu erzeugen und der Platzverteilung in den Fahrzeugen gerecht zu werden, müssen wir auf diese Regelung bestehen. Koffer jeglicher Art sind nicht erlaubt!!!

Packliste und letzte Instruktionen

Zusätzlich, mit der Reisebestätigung nach Anzahlung des Gasts werden wir Euch eine Packliste von Pangea Trails zur Verfügung stellen. Diese beinhaltet Informationen über nützliche Gegenstände sowie einen Ratgeber. Ihr werdet auch einen Bestätigungsbeleg erhalten, den ihr sorfältig lesen müsst, da er den genauen Zeitplan und die Örtlichkeiten der Abreise und Anreise beinhaltet.

Vor und nach der Tour

Wir empfehlen unseren Gästen 2 – 3 Tage vor Tourstart (oder vielleicht sogar mehr) in Johannesburg anzukommen. So besteht die Möglichkeit Johannesburg, Soweto und die umliegende Region zu erkunden. Die Abreise der Tour findet vom Brown Sugar Backpacker statt, welches einen Abholservice vom O.R Tambo Flughafen Johannesburg anbietet.

Weiterhin empfehlen wir nach Tourende MINDESTENS 3 – 4 Tage in Kapstadt zu verweilen. Kapstadt wird nicht umsonst „ Mother City“ genannt und ist einfach atemberaubend. Der Sonnenuntergang vom Tafelberg ist ein absolutes Muss. Ashanti Backpacker Lodge bietet mit einem Reizezentrum in der Rezeption alle Arten von Tagesausflügen und Aktivitäten in und um Kapstadt an. Also tut euch einen Gefallen und bleibt eine Woche länger …